Network-Manager auf der Kommandozeile

Aus Bluelupo's Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Hinweise

Der Networkmanager ist mittlerweile ein sehr brauchbarer Ersatz für das Netzwerkkommando ifup, ifdown bzw. ifconfig in der Debianwelt geworden. Das Vorurteil das sich der Networkmanager nicht für die Kommandozeile eignet oder gar instabil läuft gehört ins Reich der Märchenwelt. Es existiert ein leistungsfähiger Kommandozeilenclient nmcli für den täglichen Gebrauch des Networkmanagers.

In den nachfolgenden Beispielen gehe ich von zwei konfigurierten Verbindungen aus. Eine WLAN-Verbindung (Name: BluelupoWLAN, Interface wlan0) und einer kabelgebundenen Verbindung (Name: BluelupoLAN, Interface eth0). Bitte die Verbindungsnamen an eure Gegebenheiten anpassen.


Installation

Falls der Networkmanager auf dem System noch installiert kann man dies nachholen. Im nachfolgenden Kommando sind alle Pakete die man braucht um alle möglichen Verbindungsarten zu konfigurieren (mobiles Breitband, WLAN und LAN Verbindungen), sowie das grafische KDE-Plasma-Widget für den NM.

# apt-get install network-manager modemmanager mobile-broadband-provider-info plasma-widget-networkmanagement network-manager-vpnc network-manager-openvpn network-manager-pptp


Informationen zu WIFI Netzen anzeigen

Welche WLAN-Netze sind überhaupt am Standort verfügbar, das kann man sich in kompakter Form mit nmcli dev wifi list anzeigen lassen.

# nmcli device wifi list
*  SSID                          MODUS  CHAN  RATE       SIGNAL  BARS  SICHERHEIT
  Vodafone Hotspot              Infra  13    54 Mbit/s  100     ▂▄▆█
  Vodafone Homespot             Infra  13    54 Mbit/s  100     ▂▄▆█
  XXXXXXXXXXNet                 Infra  13    54 Mbit/s  100     ▂▄▆█  WPA1 WPA2
  YYYYYYYYYYNet5                Infra  60    54 Mbit/s  100     ▂▄▆█  WPA1 WPA2
  DIRECT-Xq-FireTV_5e46         Infra  13    54 Mbit/s  87      ▂▄▆█  WPA2
  WLAN-YYYYYY                   Infra  1     54 Mbit/s  59      ▂▄▆_  WPA2
  FRITZ!Box 7490                Infra  6     54 Mbit/s  50      ▂▄__  WPA2
  AAAAAAAAAAAA WLAN-RouterXXXX  Infra  2     54 Mbit/s  34      ▂▄__  WPA1 WPA2
  WLAN-CCCCCC                   Infra  6     54 Mbit/s  30      ▂___  WPA2

(SSID aus Datenschutzgründen abgeändert)


Konfigurierte Verbindungen anzeigen

Mit dem Kommando nmcli con list können die konfigurierten Verbindungen, die man am System angelegt hat, angezeigt werden.

# nmcli connection show
NAME                         UUID                                  TYP              GERÄT
WLAN                         59c69a8f-1f9d-441d-b25c-2e00856b2185  802-11-wireless  wlp3s0
Kabelgebundene Verbindung 1  9ba34d42-e956-3b2b-830d-23903d62b787  802-3-ethernet   --
LAN                          ef24d2d1-1979-4ed5-af49-8cb97246e4e6  802-3-ethernet   --

Im obigen Beispiel sind drei Verbindungen vorhanden.


Konfigurierte Geräte anzeigen

Will man wissen welche Geräte (Interfaces) überhaupt dem Networkmanager bekannt sind ist nmcli dev status hilfreich.

# nmcli dev status
GERÄT    TYP       STATUS           VERBINDUNG
wlp3s0   wifi      verbunden        WLAN
enp0s25  ethernet  nicht verfügbar  --
lo       loopback  nicht verwaltet  --


Sehr detaillierte Informationen (Eigenschaften)" gibt es mit nmcli dev list zum eigenen und dem am Ort verfügbaren WIFI-Netzen (hier im Beispiel aus Datenschutzgründen nicht aufgelistet).

# nmcli dev list
[...]
# nmcli device show
GENERAL.GERÄT:                          wlp3s0
GENERAL.TYP:                            wifi
GENERAL.HWADDR:                         60:67:23:04:9F:92
GENERAL.MTU:                            0
GENERAL.STATUS:                         100 (verbunden)
GENERAL.VERBINDUNG:                     WLAN
GENERAL.CON-PFAD:                       /org/freedesktop/NetworkManager/ActiveConnection/2
IP4.ADRESSE[1]:                         192.168.44.60/24
IP4.GATEWAY:                            192.168.44.1
IP4.DNS[1]:                             194.150.44.168
IP4.DNS[2]:                             213.73.91.35
[...]

GENERAL.GERÄT:                          enp0s25
GENERAL.TYP:                            ethernet
GENERAL.HWADDR:                         00:51:CC:C9:DD:C3
GENERAL.MTU:                            1500
GENERAL.STATUS:                         20 (nicht verfügbar)
GENERAL.VERBINDUNG:                     --
GENERAL.CON-PFAD:                       --
WIRED-PROPERTIES.TRÄGERFREQUENZ:        aus

GENERAL.GERÄT:                          lo
GENERAL.TYP:                            loopback
GENERAL.HWADDR:                         00:00:00:00:00:00
GENERAL.MTU:                            65536
GENERAL.STATUS:                         10 (nicht verwaltet)
GENERAL.VERBINDUNG:                     --
GENERAL.CON-PFAD:                       --
IP4.ADRESSE[1]:                         127.0.0.1/8
IP4.GATEWAY:
IP6.ADRESSE[1]:                         ::1/128
IP6.GATEWAY:
[...]


Eigenschaften des LAN-Devices

# nmcli dev show enp0s25
GENERAL.GERÄT:                          enp0s25
GENERAL.TYP:                            ethernet
GENERAL.HWADDR:                         00:51:CC:C9:DD:C3
GENERAL.MTU:                            1500
GENERAL.STATUS:                         100 (verbunden)
GENERAL.VERBINDUNG:                     LAN
GENERAL.CON-PFAD:                       /org/freedesktop/NetworkManager/ActiveConnection/0
WIRED-PROPERTIES.TRÄGERFREQUENZ:        an
[...]


Verbindungen wechseln

Um eine Verbindungsart zu wechseln, z.B. von LAN auf eine WLAN Verbindung, muss man die bestehende aktive Verbindung abbauen und die neue aktivieren. Hier muss man definitiv das Interface angeben, da ein nmcli con down id <Name> zwar funktioniert, die Verbindung wenn es eine Systemverbindung ist sofort wieder aufgebaut wird.

Hier hilft folgendes Kommando.

# nmcli dev disconnect iface eth0

Status

# nmcli dev status
GERÄT      TYP               STATUS       
ttyACM0    gsm               nicht verbunden
usb0       802-3-ethernet    nicht verfügbar
wlan0      802-11-wireless   nicht verbunden
eth0       802-3-ethernet    nicht verbunden    

Jetzt die WLAN Verbindung aktivieren

# nmcli con up id BluelupoWLAN

Status

# nmcli dev status
GERÄT      TYP               STATUS       
ttyACM0    gsm               nicht verbunden
usb0       802-3-ethernet    nicht verfügbar
wlan0      802-11-wireless   verbunden
eth0       802-3-ethernet    nicht verbunden    


Man kann das ganze noch in eine Kommandozeile packen, dann wird der Wechsel sofort durchgeführt.

Wechsel von einer LAN- zu einer WLAN-Verbindung.

# nmcli dev disconnect iface eth0 && sleep 2 && nmcli con up id BluelupoWLAN && nmcli dev status


Umgekehrt von WLAN auf LAN.

# nmcli dev disconnect iface wlan0 && sleep 2 && nmcli con up id BluelupoLAN && nmcli dev status


Weiterführende Informationen

Ubuntuusers Wiki

Manpage von nmcli

Arch Wiki - Network Manager

Howto deal with Network Manager completely from the command line

nmcli examples (Fedora)

nmcli-examples