Gasterweiterungen in VBox einrichten

Aus Bluelupo's Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gasterweiterungen sind für Non-OSE-Version (propietäre Version von ORACLE) von VirtualBox gedacht und ermöglichen u.a. sogenannte Shared Folder (Datenaustauschverzeichnisse) und eine bessere grafische Integration des VBox-Gastfensters in das System des Hostes (Wirtsystem).


Gasterweiterung installieren

Grundsätzlich müssen die VirtualBox Guest Additions im Gast (sprich: Virtuelle Maschine) installiert werden, auch nach jeden Kerrnelupdates des Gastes. Dazu die betreffende VM im gestoppten Zustand im VirtualBox Manager rechtes Fenster unter Details bei Massenspeicher das ISO-File /usr/share/virtualbox/VBoxGuestAdditions.iso einhängen.


Vbox 01.png


Dann die virtuelle Maschine (Gast) starten, als root in der Konsole anmelden und folgende Kommandos absetzen

# mkdir /media/cdrom
# mount /dev/cdrom /media/cdrom
# ls -ld /media/cdrom/*
dr-xr-xr-x 3 root root     2048  8. Okt 15:41 /media/cdrom/32Bit
dr-xr-xr-x 2 root root     2048  8. Okt 15:41 /media/cdrom/64Bit
-r-xr-xr-x 1 root root      222  2. Jun 18:33 /media/cdrom/AUTORUN.INF
-r-xr-xr-x 1 root root     4890  8. Okt 15:34 /media/cdrom/autorun.sh
-r-xr-xr-x 1 root root  3419601  8. Okt 15:39 /media/cdrom/VBoxLinuxAdditions-amd64.run
-r-xr-xr-x 1 root root  2887118  8. Okt 15:34 /media/cdrom/VBoxLinuxAdditions-x86.run
-r-xr-xr-x 1 root root 10632704  8. Okt 16:39 /media/cdrom/VBoxSolarisAdditions.pkg
-r-xr-xr-x 1 root root  7671368  8. Okt 15:30 /media/cdrom/VBoxWindowsAdditions-amd64.exe
-r-xr-xr-x 1 root root   277008  8. Okt 15:28 /media/cdrom/VBoxWindowsAdditions.exe
-r-xr-xr-x 1 root root  5703512  8. Okt 15:28 /media/cdrom/VBoxWindowsAdditions-x86.exe
# cd /media/cdrom
# sh ./VBoxLinuxAdditions-amd64.run

Danach den Gast herunter fahren.


Verzeichnis für den Datenaustausch einrichten

Wie im Bild den gemeinsamen Ordner am Host (Wirtsystem) einrichten. Hier im Beispiel unter dem $HOME des Users michael einen Ordner mit dem Namen shared anlegen und bei der Anlage den Ort (/home/michael/shared) und Namen (shared) des Datenaustauschverzeichnisses angeben.


Vbox 02.png


Zur weiteren Einrichtung den Gast nun wieder hochfahren.


Konfiguration des Gastes

Eine Konsole öffenn und als root anmelden. Zuerst muss der shared Ordner eingehängt werden. Hier im Beispiel unter /mnt/share des Gastes.

# mount -t vboxsf shared -o uid=1000,gid=1000 /mnt/share
# df -h /mnt/share
Dateisystem           Size  Used Avail Use% Eingehängt auf
shared                6,0G  3,9G  2,1G  65% /mnt/share/


Will man dies fest in der /etc/fstab einstellen kann man nachfolgende Zeile eintragen.

VBoxSharedFolder     /mnt/share        vboxsf       noauto,fmode=660,uid=root,gid=users    0    0

Mountet unter /mnt/share (kein Automount beim Booten) alle Dateien (fmode) im Verzeichnis gehören root.users mit den rechten 660 (siehe auch Optionen zum mount Befehl.


Mögliche Fehlerquellen

Wenn das Mounten des VBoxSharedFolder fehlschlägt mit der Fehlermeldung.....

# mount -t vboxsf VBoxSharedFolder /mnt/share
mount.vboxsf: mounting failed with the error: No such device 


...kann man testen ob alle vbox-Module geladen sind im Gastsystem. Es müssen zwei vbox-Module laufen, vboxadd und vboxvfs.

# lsmod | grep -i vbox
vboxsf                 29843  1 
vboxguest             132487  8 vboxsf
nls_base                6657  2 vboxsf,usbcore